Eine spielerisch befreiende Reise zu dir selbst

Wie erlebst du dich in Situationen in denen du im Mittelpunkt stehst, der Fokus auf dich gerichtet ist, du vor anderen Menschen sprichst oder vielleicht singst? Welches Empfinden wird dadurch in dir ausgelöst?

Die Stimme ist ein sehr kraftvolles, meist nicht voll ausgeschöpftes Instrument, welches unseren Wesenskern widerspiegelt. Gemeinsam explorieren wir durch verschiedene spielerische Übungen die Vielfalt deiner Stimme. Dadurch bietet sich dir dich Möglichkeit auferlegte Glaubenssätze, Überzeugungen oder Selbstkritik  wie: „Ich bin zu unsicher vor Menschen zu sprechen, mich zu zeigen“, „Ich kann nicht singen“, „Meine Stimme klingt nicht schön“, „Es ist peinlich im Mittelpunkt zu stehen“ usw., loszulassen.

Experimentierfreudig widmen wir uns kreativen Elementen (Tönen, Singen, Bewegung, Rhythmen) die uns in ein vielleicht noch unberührtes Feld der Improvisation, Verspieltheit, Selbsterfahrung und Transformation führen. Diese Kombination unterstützt dabei, sich leichter für tiefgehende Erfahrungen zu öffnen und über die Stimme sein Innerstes nach außen zu tragen.

Ich biete dir einen geschützten Rahmen, der es ermöglicht, einen befreiten, authentischen Ausdruck zu finden und somit verletzte, blockierte oder unterdrückte Aspekte deines Seins in Heilung zu bringen.

Dieses Angebot findet im Rahmen einer persönlichen 1 zu 1 Session, oder auch als Gruppenworkshop statt. Gerne teile ich diese Leidenschaft, welche aus intensiver Eigenerfahrung und den verschiedenen, besonders eindrücklichen Inspirationen meiner LehrerInnen resultiert (Herzensmenschen der Stimm-, Tanz- und Musiktherapie), denen ich auf meinen Reisen der letzten Jahre begegnen durfte.

Ein kleiner Einblick in meine persönliche Geschichte

Schon zu Beginn meiner Kindheit, aber besonders ab dem Jugendalter, erlebte ich enorme Unsicherheit und fühlte mich ausgeliefert, wenn es darum ging, im Mittelpunkt zu stehen und mich über das Sprechen oder Singen präsentieren zu müssen. Jegliche Momente welche sich anfühlten, als wäre ein Scheinwerfer auf mich gerichtet, erzeugten gänzliches Unwohlsein und lösten eine Art Fluchtreflex in mir aus.

So scheute ich mich über viele Jahre davor, in meiner Präsenz gesehen bzw. gehört zu werden. Doch jede weitere Erfahrung dieses Ausgeliefertseins verstärkte zugleich den tiefen Wunsch all diese Limitationen in meinem eigenen Denken zu überwinden. Endlich einen Weg aus dieser vermeintlichen Endlosschleife zu finden und den erforderlichen Mut zu entwickeln, um dieser tiefsitzenden Unsicherheit bewusst begegnen zu können. Ein gefühlt seelischer Ruf nach Befreiung!

Die Expertise meiner LehrerInnen, machte es möglich, mich spielerisch aus der Komfortzone zu locken, und schrittweise mit meiner authentischen Stimme sowie meinem Wesenskern vertraut werden zu lassen. Getragen von der wachsenden Wertschätzung und Liebe mir selbst gegenüber, verwandelten sich bisher unangenehme Situationen allmählich in eine Erfahrung der inneren Freiheit, Sicherheit und Leichtigkeit. Zutiefst dankbar für all die Unterstützung auf meinem Weg, ist es mir heute möglich, mich diesen zuvor herausfordernden Momenten in vollkommener Hingabe zu öffnen.

Sehnst du dich selbst vielleicht schon lange danach Ähnliches zu erfahren? So freue ich mich, dich auf dieser spielerisch befreienden Reise zu begleiten!